Arne
Der Tag danach
2011.03.05 14:18:42

Die Nacht verläuft einigermassen ruhig...Yve und ich wechseln uns ab Wache zu schieben...Rudi wimmert nicht einmal...Er schläft sogar ein paar Stunden und es scheint ihm gut zu tun...


Wir haben unsere Matratzen aus dem Bett ins Wohnzimmer gelegt, damit wir nah bei Rudi sein können...direkt vor seinem Nestchen, denn falls er aufsteht ist er sofort bei mir... manchmal setzt er sich hin und horcht, ob wir da sind, dann legt er sich wieder hin und schläft weiter...das Schmerzmittel hilft gut und so kommen  wir alle ein bisschen zur Ruhe...

Heute Morgen sind wir früh wach und Rudi kann sich schon wieder auf den Beinen halten...er hat sein Gleichgewicht wieder...kein herumschwanken...oder  herumwackeln... einmal in der Nacht hat er Schleim gespuckt, ansonsten gar nichts... sehr gut, ein tapferer Bursche ist mein Rudi...

Zwischenzeitlich bekommt er immer mal Wasser mit einer Spritze, dass macht er richtig gut...ich glaube das macht ihm sogar Spaß...

 

dsc08408

 

dsc08412

 

gefressen hat er auch, er bekommt mehrere kleine Portionen am Tag, damit er seine Mahlzeiten auch drin behält , immer mit viel Wasser und Rudi hat sofort wieder einen gesunden Appetit...ich bin sehr froh darüber...

Der erste Trip nach draußen war sehr kurz, nur ein bisschen pieseln und dann wieder ab nach Hause...immerhin, Rudi war draußen...

Tja und dann passiert es, Rudi geht mittags nochmal raus und erledigt sein Geschäftchen ...da kommt wieder Blut aus dem Auge, die Wunde schwillt an und es kommt Blut an mehreren kleinen Stellen heraus...Nach einem Anruf  beim Tierarzt ist es dann auch klar...der Blutdruck steigt und in der Wunde sind kleine Äderchen geplatzt, das ist normal und das Blut läuft dann ein bisschen heraus, sagt der Doc...naja was für ihn ein bisschen ist, ist für mich schon wieder viel und ich bin ganz aufgeregt...wir sollen ihm ein Pflaster aufkleben, wenn wir das nicht sehen können...aber wir können ihn auch jederzeit anrufen und er ist sicherlich dann auch zur Stelle, wenn wir ihn brauchen....

Leider muss Rudi mit einem Trichter herumlaufen, denn er versucht immer wieder an die Wunde zu kommen...ich habe den Trichter zu recht geschnitten, Rudi schafft es aber sich damit zu arrangieren...

 

dsc08403

 

dsc08395

Rudi hat auch noch einen intravenösen Zugang am Beinchen, dafür hat ihm der Doc einen extra schicken Verband angelegt

dsc08404

Dieser kleine Kerl ist sooooo müde, hat aber wohl Angst er verpasst was und im Moment liegt er mal für 10 Minuten und schnarcht, doch plötzlich steht er auf und dann dauert es wieder bis ich ihn beruhigt habe...

mal sehen wie es weiter geht...



Tags:


 

Auf den Beitrag antworten
Benutzername:

E-Mail:

  Geben Sie den Text links ein:
 



Blog about joomla | IDOBlog - blog for joomla 1.5